Klimafreundliche Logistik – Klimaschutz liefern

Dozenten:
Dr. Thorsten Klaas-Wissing, Vize-Direktor, Studienleiter
Diplomstudium Logistikmanagement & HSG-Lehrbeauftragter, Universität St.Gallen

Zielgruppe: Logistik, Fuhrparkmanager, Klimaschutzmanager, Führungskräfte

Inhalt des Seminars:

Weltweit verursachen Transport und Verkehr etwa ein Drittel der CO2-Emissionen. NGOs, der Gesetzgeber aber auch Industrie- und Handelsunternehmen streben daher zunehmend Transparenz und die Senkung von CO2-Emissionen an. Angesichts dessen hat sich das Thema „Green Logistics“ für den Transport- und Logistiksektor zu einem strategischen Zukunftsthema entwickelt. Dabei erfordert die Realisierung von „Green Logistics“ das gezielte Management (Organisation, Planung, Steuerung und Kontrolle) der CO2-Emissionen, die das Unternehmen durch seine Logistikaktivitäten verursacht hat. Ziel ist es, bestehende Defizite im operativen Betrieb aufzudecken und die CO2-Effizienz durch gezielte Massnahmen konsequent zu erhöhen. Hinzu kommt der Anspruch, auch die Geschäftsbeziehungen z.B. zu Logistikdienstleistern in der Supply Chain in das eigene CO2-Management einzubeziehen. Klimafreundliche Logistik beginnt somit im eigenen Unternehmen – konkreten Klimaschutz liefern kann man aber nur durch eine enge Zusammenarbeit mit vor- und nachgelagerten Unternehmen in der Supply Chain.

Das Seminar gibt einen fundierten Überblick über die zentralen Eckpfeiler des CO2-Managements und thematisiert die Stichhaltigkeit spezifischer CO2-Reduktionsmaßnahmen in der Güterlogistik. Dabei werden die Perspektiven von verladenden Industrie- oder Handelsunternehmen und Transportunternehmen gleichermaßen adressiert. Folgende Themen werden u.a. behandelt:

  • Vorstellung aktueller Initiativen zur „Green Logistics“ (Green Freight Europe, Clean Cargo Working Group, etc.)
  • Grundlagen des CO2-Managements von Logistikprozessen
  • Überblick über die wichtigsten Standards (GRI und DIN EN 16258)
  • Verdeutlichung des Carbon Accounting als Basis des CO2-Managements
  • Standardkonforme Berechnung von CO2-Emissionen (gem. DIN EN 16258)
  • Diskussion von konkreten Ansätzen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen
  • Gestaltung nachhaltiger logistischer Geschäftsbeziehungen in der Supply Chain

Profitieren Sie von den Einblicken in die Ergebnisse des Projekts „GreenTool“ ( CO2-Accounting & Management in der mittelständischen Logistik) und den Erfahrungen der Evonik Industries in ihrem Bestreben nach klimafreundlicheren Transporten in Zusammenarbeit mit Logistikdienstleistern.

Das Seminar wird geleitet und moderiert von Dr. Thorsten Klaas-Wissing, Vizedirektor des Lehrstuhls für Logistikmanagement der Universität St.Gallen, Schweiz. Dr. Klaas-Wissing forscht u.a. im Bereich CO2-Management und Nachhaltigkeitsstrategien in der Logistik. Er hat diverse Projekte mit der Unternehmenspraxis in diesem Bereich geleitet. Herr Dr. Klaas-Wissing ist Studienleiter des „berufsbegleitenden Diplomstudiums Logistikmanagement“ an der Universität St.Gallen. Darüber hinaus ist er als Referent in der beruflichen Weiterbildung tätig, so beispielsweise beim regelmäßig stattfindenden Seminar „Integriertes Transportmanagement“.