Mobilität im Unternehmen – Authentisch und effizient


Dozenten:
Volker Gillessen, M.A., Gesellschafter/Prokurist EcoLibro GmbH
Knut Petersen, Lizenzpartner der EcoLibro GmbH
Hilke Anna Patzwall, Umweltmanagement / Sustainability & CSR, VAUDE Sport GmbH & Co. KG
Dr. Katrin Lo Baido, Dozentin, Trainerin, Lehrtrainerin und Coach, Jacobs University Bremen

Zielgruppe: Mobilitäts-, Travel- und Fuhrparkmanager, Personalwesen, Klimaschutzmanager, Führungskräfte

Inhalt des Seminars:

Die betriebliche Mobilität ist wesentlich für den wachsenden CO2-Ausstoß in Deutschland verantwortlich. Insbesondere bei Unternehmen im nicht produzierenden Bereich, macht die betriebliche Mobilität unter Einbeziehung der Wege zum Arbeitsplatz den mit Abstand größten Anteil an den gesamten betrieblich verursachten CO2-Emissionen aus.

Nach vielen Jahren des kontinuierlichen Verkehrswachstums insbesondere im Auto- und Flugbereich zeigt sich jedoch eine zunehmende Veränderung beim Mobilitätsverhalten in unserer Gesellschaft. In einer bisher noch nie dagewesenen Dynamik entstehen neue Möglichkeiten, den Mobilitätsbedarf klima- und ressourcenschonender zu decken. Exemplarisch seien neue Fahrzeuge und Antriebskonzepte wie Elektromobilität, aber auch Elektrofahrräder/Pedelecs, neue Geschäftsmodelle im CarSharing und Software zur multimodalen Reiseplanung und für Webkonferenzen genannt.

Es reicht aber nicht aus, bei dieser Entwicklung ausschließlich auf technischen Fortschritt zu setzen. Wie die vergangenen Jahrzehnte gezeigt haben, führt dies durch gleichzeitige Zunahme des Konsums dennoch zu einem steigenden Ressourcenverbrauch. Nötig sind stattdessen intelligente Steuerungssysteme und ein veränderter Umgang mit Ressourcen.

Wie sollten sich Unternehmen auf diese neuen Entwicklungen, wie auch auf die Anforderungen einer neuen Mitarbeitergeneration einstellen?

Das Auto ist in vielen Unternehmen heute noch das mit deutlichem Abstand meist genutzte Verkehrsmittel zur Durchführung von Dienstreisen, aber auch auf dem täglichen Arbeitsweg der Mitarbeiter. Klimaschonende Mobilität ist multimodal, nutzt also das richtige Verkehrsmittel für den jeweiligen Bedarf.

Wichtig für die Entwicklung und Umsetzung einer klimaschonenden Mobilitätsstrategie ist ein übergreifender Ansatz. Das heißt, dass alle Formen der Mobilität, die durch die Geschäftstätigkeit des Unternehmens ausgelöst werden - also Dienstreisen und Fuhrpark, aber auch die Mobilität der Mitarbeiter auf dem täglichen Arbeitsweg - in die Betrachtung einbezogen werden.

Wesentlicher Erfolgsfaktor ist die Entwicklung einer neuen und gelebten Mobilitätskultur.

Das Seminar zeigt, wie Unternehmen ihre Mobilität zukunftsfähig und klimaschonend gestalten können. Was ist authentisch, also passend zum Klimaschutzziel und der Kommunikation, und gleichzeitig effizient? Sie entwickeln ein Verständnis dafür, worauf es bei einem ganzheitlichen, ökologischen wie ökonomischen und somit zukunftsorientierten Mobilitätsmanagement ankommt. Erarbeiten Sie sich Einflussgrößen und Stellhebel für eine kosten- und klimaschonende Mobilität, die auch die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigt.

Sie sehen, welche Schritte und Maßnahmen notwendig sind, um eine neue, klimaschonende und authentische Mobilitätskultur als Erfolgsfaktor für die Entwicklung eines ganzheitlichen, betrieblichen Mobilitätsmanagements zu entwickeln und erhalten Hinweise, wie Sie den Prozess zur Umgestaltung der betrieblichen Mobilität zielgerichtet in Ihrem Unternehmen anstoßen können. Am Best-Practice-Beispiel der VAUDE Sport GmbH & Co. KG, einem Vorreiter im Bereich des betrieblichen Mobilitätsmanagements, lernen Sie Hintergründe und praxisorientierte Lösungsmöglichkeiten (z.B.: Mobility Policy, multimodale Reiseplanung, internes CarSharing, Fahrradleasing, Jobticket und Anreizsysteme u.v.a.) für eine klimaschonende Mobilität in den verschiedenen Bereichen des Mobilitätsmanagements - Travel, Fuhrpark, Mitarbeitermobilität - kennen.